studieren-mit-kind.info
  • Studium und Kind

    Infos für Studenten rund um das Thema: studieren mit Kind - vom Kindergeld bis zum Urlaub mit Kind

Versicherungen

Wer ausschließlich für sich selbst Sorge tragen muss, denkt als Student oft nur an die nötigsten Versicherungen. Doch was, wenn sich plötzlich Nachwuchs ankündigt und man nun noch für einen anderen Menschen die Verantwortung übernimmt? Glücklicher Weise ist die Situation für gesetzlich Versicherte erstaunlich einfach geregelt:
Wer bereits über eine Studentische Krankversicherung verfügt (ab dem 25. Lebensjahr), dessen neugeborenes Kind wird automatisch als Familienversicherter kostenlos mitver- sichert. Hierzu ist lediglich eine Benachrichtigung bzw. kurze Anmeldung des neues Familienmitglieds nötig. Die gesetzliche Krankenversicherung bietet also gesundheitliche Versorgung auch fürs Kind ohne finanzielle Mehrbelastung. Wenn das Studium später beendet sein sollte, wird das Kind entsprechend des neuen Tarifs weiterhin mitversichert. Wer ein Kind mit seinem Partner zusammen großzieht, hat verschiedene Wahlmöglichkeiten: Ist dieser ebenfalls über 25 Jahre und Student, kann er nun ebenfalls in die Familienversicherung mit einsteigen.

Ansonsten ist eine Versicherung beispielsweise über die Familienversicherung der eigenen Eltern möglich, während das Kind beim studentisch Versicherten mitversichert wird. Die gesetzlichen Krankenkassen bieten noch umfassendere Informationen zu den Voraussetzungen und Beitragssätzen. Außerdem sind sie der richtige Ansprechpartner, um das Kind anzumelden oder sich über die verschiedenen Möglichkeiten der Familienversicherung mit dem Lebenspartner zu informieren.

Hat man als Student eine eigene (kleine) Wohnung und ist somit nicht mehr bei den Eltern gemeldet, sollte man den Abschluss einer Hausratversicherung in Erwägung ziehen. Finden sich in der Wohnung keine Sachen von Wert, mag die Hausratversicherung für Studenten ggf. verzichtbar sein. Ist man sich nicht sicher ist, sollte man sich fragen ob man über das nötige Kapital verfügt, um zerstörte bzw. gestohlene Gegenstände und Möbel neu anzuschaffen.

Die Berufsunfähigkeitsversicherung zählt mittlerweile zu den Versicherungen über deren Abschluss man nachdenken sollte. Zu groß sind die Gefahren einer finanziell ausweglosen Situation, wird man heutzutage berufsunfähig. Im Idealfall sollte man diesen Versicherungsschutz bereits in jungen Jahren anstreben und kann sich später hohe Beiträge (Nachversicherungsgarantie) und das Risiko einer möglichen Ablehnung ersparen. Dabei können Studenten mit geringen Beiträgen starten und später diese anheben.