studieren-mit-kind.info
  • Studium und Kind

    Infos für Studenten rund um das Thema: studieren mit Kind - vom Kindergeld bis zum Urlaub mit Kind

Stipendium

Kaum zu glauben, aber wahr: Es gibt sogar eigene Stipendien für Studierende mit Kind! Dabei sind nicht alle davon wie andere private Fördermöglichkeiten an gewisse Auflagen wie in der Regel außerordentlich gute Studenleistungen geknüpft. Es gibt sowohl gemeinnützige Stiftungen beispielsweise staatlicher und kirchlicher Träger, die grundsätzlich alle förderungswürdigen jungen Eltern im Studium unterstützen.

In einigen Fällen wird jedoch die entsprechende Konfessionszugehörigkeit vorausgesetzt. Daneben gibt es auch Begabtenförderung verschiedener Firmen, Vereinen oder Parteien, welche herausragende Leistungen und / oder Interesse in einem speziellen Bereich voraussetzen. Einige private Stiftungen, wie das Gerda-Tschira-Stipendium oder die Christiane-Nüsslein- Vollhard-Stiftung, haben sich ganz auf die Förderung alleinerziehender StudentInnen mit besonders guten Leistungen spezialisiert. Auch internationale Firmen haben ihre eigenen Stiftungswerke, die beispielsweise DoktorandInnen (mit Kind) der Wirtschafts- oder Naturwissenschaften fördern. Einen breiteren Zulauf gewähren Stiftungen von Bund, Kirche und parteilichen bzw. gewerkschaftlichen Trägern.

Auch hier gibt es spezielle Förderungen für Studierende mit Kind, bei denen zum Teil monatliche Zuwendungen, zum Teil auch Einmalzahlungen geleistet werden. In einigen Fällen, aber nicht immer, ist eine Zugehörigkeit (Konfession, Partei, Gewerkschaft) Voraussetzung. Es empfiehlt sich, die entsprechenden Stiftungen rechtzeitig zu kontaktieren, da die Bearbeitung der Anträge mitunter dauern kann. Eine hervorragende Möglichkeit für einmalige Anschaffungen ist beispielsweise die Stiftung Mutter und Kind, bei der alleinerziehende Eltern oder junge Famlien im Studium bis zu 690 Euro zusätzlich zu allen anderen Leistungen erhalten können. Darüber hinaus gibt es auch regionale Stiftungswerke beispielsweise der Bundesländer oder Sportstiftungen, bei denen auch zweckgebundene Ausgaben für Kinder gefördert werden können. Wer im Internet ein wenig recherchiert, findet gleich eine große Auswahl verschiedener Stipendien. Oft bieten auch die Beratungsstellen der Universität oder Fachhochschule entsprechende Informationen an.

Es muss auch nicht immer der klassische Weg gewählt werden: Oft lohnt es sich auch, nach Stipendien direkt an der Hochschule zu fragen. Viele Hochschulen bieten Ihren Studenten interne Stipendien an, sofern diese besonders gute Noten erzielen und soziales Engagement in der Vergangenheit vorweisen können. Bei berufstätigen Studierenden (z.B. beim Fernstudium) lohnt es sich zum Beispiel, auch den Arbeitgeber mit ins Boot zu holen, denn einen guten Mitarbeiter unterstützt ein Chef sicher gern. Auch für duale Studiengänge gibt es alternative Möglichkeiten. Bei Stipendien von der eigenen Hochschule gelten ähnliche Bedingungen bei der Bewerbung wie für andere Stipendien. Zeitliche Fristen und längeres Warten bis zu Entscheidungen sind hier ähnlich. Ein Unterschied hingegen ist, dass meist aus einer kleineren Gruppe an Bewerbern ausgewählt wird, weil viele sich gar nicht erst dort bewerben.